Freitag, 12. August 2016

Jack and the Beanstalk

Eigentlich hatte ich dieses lange Raglanshirt für windige Tage an der Küste in der Normandie genäht,
 doch wir hatten Glück und erst auf unserer Rückreise fing es an zu regnen. 
Aber nicht das hier jetzt jemand behauptet, ich hätte den Regen mit nach Deutschland gebracht ;)!
Mir wäre es auch lieber, wenn die langen Sachen noch ein wenig im Schrank lagern.




 Schon letzte Woche Samstag ist das neue Bora-Design "Jack and the Beanstalk" bei Lillestoff erschienen.
Den Märchenstoff habe ich mit dem braun-beigen Ringel kombiniert.
Den Schnitt findet ihr in der Ottobre 6/14, an das ich aber zusätzlich noch ein Bündchen genäht habe.

Euch ein schönes Wochenende
Diana

Dienstag, 9. August 2016

Föhr-Shirt Nummer 2 unterwegs in Amsterdam

Unser Urlaub ist vorbei und zwei erlebnisreiche Wochen, 
sowie rund 2600 gefahrene Kilometer liegen hinter uns.
 Wir hatten uns einen Wohnwagen geliehen und unser "Hauptziel" war Paris.
Auf dem Weg dorthin haben wir u.a. 2 Nächte auf einem wunderschönen 
Campingplatz in Amsterdam geschlafen.


Camping Zeeburg liegt mitten im Grünen und trotzdem ist man ruck zuck in der Stadt.
Runter vom Platz, über eine Brücke, vorbei an den vielen schönen Graffitis - wo ich gleich mal Föhr-Shirt
 Nummer 2 abgelichtet habe :) - und dann geht es mit der Tram in 15 Minuten mitten ins Zentrum.




In diesem Jahr haben wir Amsterdam mal zu Fuß erkundet,
 im letzten Sommer hatten wir uns ja Räder geliehen und Tretboote,
doch in Amsterdam Fahrrad fahren hatte mir nur in den ruhigen Gassen gefallen, 
ansonsten muss man schon zusehen, dass man das Tempo der anderen Fahrer mithält und aufpassen
auf die vielen motorisierten Räder, Mopeds,.... die die Radwege ebenfalls nutzen.
Da war es zu Fuß sehr entspannend, allerdings merkt man Abends dann auch jeden gelaufenen Meter :).


Unser Highlight war auf jeden Fall das Science Museum "NEMO".
Als Eltern von zwei großen Kindern und einem Mini ist es durchaus schwierig,
 etwas zu finden, wo alle gleich viel Spaß haben.
Im NEMO kamen wirklich jeder von uns auf seine Kosten und wir haben viel gelacht, gestaunt und experimentiert.
Das Museum kann ich euch ans Herz legen, geht dann aber zeitig hin und nicht wie wir erst am Nachmittag :).
Es schließt nämlich schon um 17:30 Uhr und wir haben längst nicht alles gesehen, 
was bei den Eintrittspreisen dann doch etwas schade ist.



Zurück auf unserem schönen Zeltplatz haben wir einfach nur noch die Füße hoch gelegt,
 ne Runde Karten gespielt und die Campingplatzatmosphäre genossen. 

Übrigens: trotz der vielen jungen Leute, die hier zelten, war die Nacht wunderbar ruhig.





 Eine Nacht länger wäre noch schön gewesen, um den kleinen Strand zu nutzen
 oder vom Platz aus mit Kanu' s loszupaddeln. Aber vielleicht gibt es ja noch ein nächstes Mal,
 die netten Hütten würden mich auch reizen :).


Das Föhr-Shirt ist übrigens mein Favorit von den vieren, die ich meinem Mann genäht habe.
Den melierten (Lieblings-) Jersey habe ich bei Aladina bestellt. Er ist nicht so dehnbar, wie andere Jersey' s, 
eher so, wie man es von Kaufshirt's kennt. Vorn habe ich eine Brusttasche aufgenäht
 und hinten die Koordinaten unseres Dorfes geplottet. 

Föhr-Shirt Nummer 3 war in Paris unterwegs, das zeige ich euch demnächst :),
jetzt geht es erst mal zum creadienstag.

Ganz liebe Grüße
Diana 



Freitag, 22. Juli 2016

Föhr für klein und groß

Ich bin keine, die ständig neue Schnitte braucht, ich nähe gerne Altbewährtes.
Föhr zum Beispiel habe ich schon etliche Male für meine drei Männer genäht, 
da brauche ich nichts ändern und das Shirt hat immer eine super Passform, egal in welcher Größe.

Gleich vier neue Föhr-Shirts hat mein Mann in den letzten 2 Wochen von mir genäht bekommen.
Eines davon zeige ich euch heute, die anderen werde ich erst während unseres Urlaubs fotografieren.
Ich habe den tannengrünen Jersey von Lillestoff ganz schlicht mit einem Strichcode
 der Weltkarte beplottet - so mag ich es.



Der Uni-Jersey kam zusammen mit dem neuen Susalabim-Design: "Hinter der Hecke" 
zum vernähen und passt farblich wie die Faust auf's Auge.
Der Rest vom Tannengrün ;) hat noch für eine kurze Hose (Schnitt hier schon einmal genäht) und
 die Schulterpassen & Ärmel vom Mini-Föhrshirt gereicht.




Die süßen Ungeheuer, die da hinter der Hecke lauern, bekommt ihr zusammen 
mit dem Uni-Jersey bei ab morgen bei Lillestoff

Ich wünsche euch ein schönes Sonnenwochenende, tolle Ferien, einen erholsamen
 Urlaub und verabschiede mich hier in eine kleine Sommerpause.

Liebe Grüße
Diana

Montag, 18. Juli 2016

Seatime

Während die Kinder heute in ihre letzte Schulwoche starten, bereite ich hier schon mal
 alles für unseren Urlaub vor: die "was nehmen wir mit - Liste" schreiben, die Route noch mal durchgehen,
 letzte Besorgungen erledigen, das Haus putzen,... und am Samstag geht es dann los.
Mit in den Urlaubskoffer kommen auf jeden Fall auch diese beiden Shirts.

Als ich das Vorschaubild von diesem neuen Kluntjebunt-Design gesehen habe, war es schon um mich geschehen :). 
Ich liebe maritime Stoffe mit Ankern und die Farbe find ich absolut schön.
Dass ich sie dann auch vernähen durfte, freute mich total!
Mein Räuber hat aus dem Seatime ein Föhr-Shirt bekommen und ich habe mir aus dem 
Kombistoff ein Shirt aus der Fashionstyle 5/2015 genäht.
 Die rot/weißen und schwarz/weißen Ringeljersey's passen perfekt dazu.
Beide Stoffe sind am letzten Samstag bei Lillestoff erschienen.






Ein kleines Outtake-Foto habe ich noch für euch,
 kleine Wehwehchen werden hier ganz klassisch mit Pusten behandelt :).


Ich nehme euch übrigens gern ein wenig mit in unseren Urlaub - begleitet mich einfach drüben bei Instagram :). 

Liebste Grüße
 Diana

Freitag, 15. Juli 2016

Indianerleben

Heute habe ich einen richtig fröhlichen Indianer für euch.

Nachdem ich das neue Design von Susalabim "Indianerleben" vernäht hatte, bin ich auf Suche gegangen,
 ob ich nicht noch passenden Kopfschmuck im Fundus vom großen Bruder finde - nichts. 
Nun gut, dann mach ich das eben kurzerhand selbst.
Auf einem Streifen Wollfilz habe ich einen Streifen vom Jersey genäht,
 mit 2 Federn besteckt und hinten ein Gummi befestigt.

Dieses Set hat mein Räuber Indianer dann den ganzen Tag nicht mehr ausgezogen, mit dem Kopfschmuck ging 
es sogar ins Bett :) (keine Sorge, nachdem er eingeschlafen ist, habe ich es abgenommen).
 Am nächsten Tag ging er dann wieder als Indianer in den Kindergarten.

Das erfreut natürlich mein Näh-Herz, wenn die neuen Sachen so gut einschlagen.



   


"Indianerleben" erscheint morgen bei Lillestoff und ich bin mir sicher, das wird viele Kinderherzen erfreuen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Diana

Mittwoch, 13. Juli 2016

MMM - Schluppenbluse

Meine erste Bluse! Puh :)
Röcke, Kleider, Hosen, Shirt`s - kein Problem, nähe ich sofort drauf los.
Blusen und Jacken - nee, die schiebe ich vor mir her, bis jetzt.
Aus der Pünktchenviskose von Stoff & Stil habe ich mir die Schluppenbluse aus der Fashionstyle 07/2015 genäht 
und bin soweit für's erste soweit zufrieden, einzig die Armausschnitte sind nicht so perfekt. Die waren ganz schön groß.
 Ich habe es versucht mit kleinen Abnähern zu ändern, doch wie ihr seht, ist es nicht ganz gelungen.
 Nun ja, die Zweite wird dann besser :), denn den Schnitt mag ich schon sehr
 und so eine Schluppenbluse passt so schön zu meinem Rock. 





 ...und nun los zum memademittwoch.
Euch einen schönen Tag!

Diana

Samstag, 9. Juli 2016

Was für ein Sommerwetter...

...hier bei uns im Norden. Es regnet, es stürmt.
Bekanntlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung, also haben wir uns ein wenig angepasst, 
lassen die kurzen luftigen Sachen trotz Sommers im Schrank und der Räuber trägt u.a. seine schönen bunten Tullebänder.
Das Tulleband ist wieder sehr "Restekiste-Abbau-freundlich" und schnell genäht :).

Ich zeige euch mal meine 3, die ich für Tullebunt & Lille Sno probegenäht habe:







Tullebänder passen auch super unter den Fahrradhelm.

Lust auf dieses kleine Nähprojekt? 
Das E-Book gibt es seit Donnerstag hier im Farbenmixshop - Achtung Suchtgefahr.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Diana

Donnerstag, 7. Juli 2016

Pünktchen - AVA / Rums 8/16

Luftig leichte Hosen fehlten hier noch für meinen Urlaubskoffer.
Da kam mir das Probenähen der Chino "AVA" von Bienvenido Colorido ganz recht.
Bei diesem Schnitt könnt ihr wählen zwischen einer langen und einer dreiviertel Version
 und ob ihr sie aus Jersey oder Webware näht.
Ava sitzt lässig auf den Hüften, hat einen tiefen Schnitt und schöne geraffte Taschen.

Meine Hose habe ich mir aus der schwarzen Pünktchen-Viskose von Stoff & Stil genäht und diese war
 komischerweise nicht so flutschig unter der Nadel, wie die marineblaue Variante, die ich hier vernäht habe.

Dazu habe ich mir ein 30 Minuten Shirt genäht. Da die Nähte komplett mit einem Rollsaum genäht sind und außen liegen, war ich tatsächlich nach einer halben Stunde fertig, was zwischendurch, gerade nach längeren Projekten, echt erfrischend ist. Diesen raffinierten Schnitt findet ihr in der Fashion Style 07/2015.









"AVA" bekommt ihr ab heute im Farbenmixshop :).

Mein Sommeroutfit gehe ich jetzt beim Rums ausführen.
Liebe Grüße
Diana