Dienstag, 2. September 2014

Werbung
Auf dem Mops gekommen #2

"Ich zeigte auf das Körbchen, aus dem der Mopspo samt Ringelschwanz herausragte. 
Der kleine Kerl lag tatsächlich mit dem Gesicht zur Wand! Was war denn mit dem los?"
(Zitat aus dem Buch Ex und Mops von Tina Voß, Dryas Verlag)

Also wenn mein kleiner Kerl so liegt, hat er seine Lieblingschlafposition eingenommen
 und ist nicht beleidigt wie der Mops Bernd :).
Warum er beleidigt ist, das werde ich euch erzählen.


Ein super geeignetes Spielzeug für einen Mops ist u.a. ein Ball, da er nach nichts Essbarem aussieht.
 Denn wenn beim Spaziergang im Stadtwald aus irgendeinem Kinderwagen ein Leberwurstbrot und
 eine quietschende Plastik-Karotte heraus fällt, kann es schon passieren, dass beides verschlungen wird!

So erging es Mops Bernd,...


...der daraufhin beim Hochheben quietschte!

in diese Seite habe ich eine Quietsche eingenäht, dass sowohl Karotte, als auch Mops quietschen 
Nun musste Mops Bernd zum Tierarzt, der ihm ein Brechmittel verabreichte 
und ein wenig Valium, von dem er einschlief.


Mops Bernd, ich lege dir ans Herz, bleibe lieber bei Bällen und Knochen :).


Allerdings hätte die Romanheldin dann keinen Hausbesuch vom Tierarzt bekommen,
den Mops Bernd aber als Beleidigung auffasste.

~~~~~

Nun habt ihr einen kleinen Einblick in das Buch "Ex und Mops" bekommen,
 wofür der süße Le Mops Stoff produziert wurde. Aufgabe für uns Probenäherinnen ist, 
das Lillestoffpaket passend zum Thema und Buch umzusetzen - ich schlage mich wacker :).

Ideen habe ich einige, doch schon bei diesem Stoffbuch bekam ich meine Probleme.
Es ist nun mal rutschiger Jersey und keine feste Baumwolle, wo Frau alles akkurat und gerade nähen kann. 
Letztendlich bin ich aber zufrieden, denn so hat mein Räuber doch noch ein Stoffbuch bekommen,
 was ich schon so lange vor mir herschiebe uuund ich habe meinen ersten Einteiler-Schlafanzug genäht!


Der Schnitt ist aus der Ottobre 1/2011. Ich habe zusätzlich noch Füße dran genäht,
 denn der kleine Mann zieht sich immer die Socken aus und rennt am liebsten barfuß.
 Statt Reißverschluss habe ich Jerseydruckknöpfe zum schließen angebracht.


Im Hintergrund seht ihr genau wie im letzten Mops-Post ein graues Jerseyknochen-Kissen und einen Mops,
 den ich wie den Mops auf meinem Shirt -klick- gearbeitet habe: 
den Mops scannen, vergrößern, auf Soluvlies abpausen, mit Stoffkleber auf den Jersey befestigen
 und die Linien mit einem Dreifachstich nähen, auswaschen, trocknen, fertig.


So nun schiebe ich den Beitrag noch rüber zu Sabine :) in ihren made4boys Blog
und gehe an die nächsten Le Mops Werke.

Liebe Grüße Diana

Kommentare:

  1. hach wie niedlich :) und er ist schon so groß!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Darin schläft es sich bestimmt besonders gut.

    GLG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein süsser Schlafanzug und noch süsser der Inhalt. Wenn mein Kleiner den tollen Mopsstoff sieht wird es kein Halten mehr geben. Und das Stoffbuch ist ja echt der Hammer.

    GLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch ist ja wirklich klasse!!! Stell ich mir auch echt schwer vor, das aus Jersey zu nähen...und dein Bernd ist auch total süss! Sowohl als Kissen wie auch als Mensch :)
    Alles Liebe, Mara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Diana,

    du hast den Stoff so zauberhaft umgesetzt und es macht richtig Spaß mit zu lesen.
    Das erste Bild ist übrigens ultra knuffig!

    ganz liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  6. das ist ja mal ein mopsiges outfit: zum anknurren niedlich :-)
    liebe grüße!!

    AntwortenLöschen
  7. Ein selbstgenähtes Stoffbuch finde ich aber ziemlich cool!
    U das Mops Outfit steht ihm richtig gut.

    LG

    Simone

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Fragen werden übrigens direkt hier beantwortet :).
♥ liche Grüße Diana