Dienstag, 14. Oktober 2014

Lillestoff Festival 2014

Am Sonntag bin ich 500 km durchs Land gereist,
 um in Langenhagen zwischen hunderten Nähverrückten unterzutauchen.
 Eingebrockt hatte es mir ein Mops :)!!!
Denn im Le Mops Wettbewerb bin ich unter die ersten 4 gewählt worden 
und wollte meinen Gewinn gerne persönlich entgegen nehmen.

Eine exklusive Betriebsführung stand auch auf dem Plan und zusammen mit bunteknete
 (eine von uns Vieren) und Herrn Gencalp ging es durch die Lillestoff-Schatzkammern!
 Mich hat es fast erschlagen, tausende Meter Stoff und immer wieder ging es in einen neuen Raum,
 der ähnlich bunt und genauso reichlich bestückt war.

Das hier ist die Mega-Maschine, die genau 6 Meter Stoff dupliziert
 und so die handelsüblichen Stoffballen bewickelt.


Links im Bild seht ihr ein Stück vom 6 Meter langen Zuschneidetisch, 
auf denen stichprobenartig Ballen wieder per Hand auseinander gewickelt werden, 
um die Länge zu überprüfen und auch, um einen Blick auf eventuelle Fehler zu werfen.


hier der Übeltäter Mops:




Ein total Netter ist Herr Gencalp, der all unsere Fragen beantwortet hat.

Hinter ihm liegen unsere Kartons mit den Mopssachen, die wir am liebsten schon mit nach Hause genommen hätten.
Aber einige Werke waren noch in der Vitrine in der Messehalle, 
und so gedulden wir uns eben ein paar Tage, bis wir uns mopsig bekleiden können.


Neben der Betriebsführung haben wir auch ein handsigniertes Buch "Ex&Mops" von Tina Voß gewonnen, 
welches wir nach der Buchlesung zusammen mit einem Lillestoffgutschein
 von Frau Gencalp überreicht bekommen haben. 


Der Gutschein ist NATÜRLICH nicht mit nach Hause gekommen!!! :)...
dafür ein paar schöne Stoffe,
die hier Gerade über dem Wäscheständer baumeln.


Worüber ich mich auch riesig gefreut habe: der Goodie-Beutel von Lillestoff.
So viele kleine Buntigkeiten, vielen lieben Dank!


Meine Nähmaschine hatte ich nicht mitgenommen.
 Ich ahnte schon im Voraus, dass ich nicht zum nähen kommen werde, 
zumal ich mich auch noch für einen Fotografie-Workshop angemeldet habe.
Mit Katrin und Sandra von littlebluebag vergingen die letzten 1,5 Stunden wie im Flug.
Die beiden sind sooo genial!

In dieser kurzen Zeit bin ich der manuellen Fotografie ein großes Stück näher gekommen :).
 (...und einem neuen Objektiv ebenfalls ;) )

Meine allerersten Versuche:
Backlight, ja ich muss noch üben,
 aber immerhin weiß ich jetzt, wie ich gegen Sonne fotografieren kann.


Vorder- und Hintergrund unscharf, die Person scharf ( hier nicht ganz gezeigt)
 hat auf Anhieb recht gut geklappt. 


 Ich hatte ein ereignisreichen Sonntag und freue mich, 
wenn es im nächsten Jahr eine Fortsetzung gibt.
Dann bin ich (und die Nähmaschine) auf alle Fälle wieder dabei!

Liebe Grüße
Diana

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich wirklich ereignissreich an, toll.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, es war so schön und ich freue mich auf diese Weise auch noch einen Blick hinter die Kulissen bekommen;-))
    Auf ein nächstes mal!!!
    vlg
    Maren ( die ebenfalls der manuellen Fotografie und einem Objektiv näher gekommen ist;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Das war sicher ein toller Tag. Da beneide ich Dich schon etwas.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Oh Mann, ich habe dich verpasst! Wie konnte das passieren???? Ich war da, du warst da. Das müssen wir nachholen, nächstes Mal, ja? Liebe Grüße, Bine

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Fragen werden übrigens direkt hier beantwortet :).
♥ liche Grüße Diana