Freitag, 28. Februar 2014

Ein Durchschlafsack für mein Nichtdurchschlafbaby


Mein kleiner Räuber ist nach wie vor mein Schlafräuber.
Da ändert auch der versprochene Durchschlafzauber ;) vom Thelina´s Durchschlafsack nichts.
Oder liegt das an meinem blöden Spruch "Schlafen? Ich? - Träum weiter!", 
den ich neben der Eulenreigen-Stickdatei auf den kuscheligen Schlafbegleiter gestickt habe?
In diesem Monat waren immerhin schon 2 Nächte dabei, wo der kleine Mann 4 Stunden am Stück geschlafen hat,
 allerdings lag die Mama bereits nach 3 Stunden hellwach im Bett und hat auf den kleinen Weckdienst gewartet. 
Tja auch ich muss erst wieder lernen, durchzuschlafen :).


 


Thelina´s E-Book kann ich zu 100% weiter empfehlen, es ist super beschrieben und toll bebildert. 
Dieser Schlafsack ist in Gr. 68/74 genäht und passt Tammo schon 2 Monate - ein Ende ist noch nicht in Sicht. 
Schön dick gefüttert und den den "Innenraum" mit Molton ausgekleidet - so hat´s der Schlafräuber schön kuschelig.

Verlinkt wird mein letzter Februarbeitrag noch schnell hier:
und dann ab ins Wochenende.

Liebe Grüße
 Diana



Mittwoch, 12. Februar 2014

Wenn der Winter nicht zu uns kommt,

...dann fahren wir eben zu ihm.

Obwohl wir noch ziemlich Glück hatten, denn auch in unserem Urlaubsort in Österreich lag 
verhältnismäßig wenig Schnee und es war fast frühlingswarm. 
Aber wir waren jeden Tag im Schnee unterwegs mit Schlitten oder auf Skiern.

Für Tammo habe ich vorher einen neuen, größeren Kuschelanzug (Zwergenverpackung) genäht aus dickem Double-Fleece,
 innen abgefüttert mit Punktejersey. Beide Stoffe sind vom Hamburger Stoffmarkt.
Bestickt habe ich ihn, weil es schnell gehen musste :), mit dem süßen Fuchs von Aennie.

  


Dazu gab es eine passende süße Schlupf-Mütze nach diesem Schnittmuster von Klimperklein.


An den Beinen habe ich einen Umschlag genäht, damit Tammo immer warme Füße hat, denn Schühchen und Strümpfe verliert er dauernd oder zieht sie sich selbst aus. So war der kleine Räuber warm genug eingepackt.


Schön war´s und wenn´s nach den Kinder geht, fahren wir nächstes Jahr gleich wieder! :)
Vielleicht kann man sich dann ja schon beamen lassen, denn die 900 km Tour war doch ganz schön anstrengend!
Weniger anstrengend ist der Weg hier hin: made4boys.

Liebe Grüße 
Diana