Pina - Hemd "Jared" / La Maison Victor

Teil 2 meiner Blusen / Hemd Woche :)

Am Samstag hat mein großer Sohn seine Jugendweihe gefeiert. 
Ich hatte für diesen Anlass im Vorfeld viel vorbereitet und genäht, Deko und Klamotten,
 nur die beiden Teenies bestanden auf Kaufkleidung, was ja auch in Ordnung ist.
Aber für den Rest der Familie gab es schicke, luftige, handgemachte Oberteile.

Diesen tollen Käseleinen-Stoff habe ich für den kleinen Tupfer gekauft. 
Früher wurde Käseleinen für die Herstellung von Käse genutzt, 
heute gibt es diesen tollen Baumwollstoff mit der lebendigen Leinenstruktur
 in ganz tollen Designs zum vernähen. Das Blätterdesign ist aus der Swafing Pina Serie
 (ein weiteres Muster seht ihr dann beim Hemd meines Mannes).

Eigentlich wollte ich das Farbenmix Joey Hemd nähen, doch dann entschied ich mich für 
das Hemd "Jared" aus der La Maison Victor Ausgabe 2 und habe es nicht bereut. 
Ich finde die Passform toll und das Hemd war unkompliziert und zügig zu nähen. 
Mir gefällt der offene Kragen und die aufgerollten Ärmel sehr. Dieses luftige Hemd nähe ich 
auf jeden Fall noch einmal. Falls ihr Anfänger seid, keine Angst, das ist zu schaffen. 
Die Zeitschrift erklärt jeden Schritt mit Bildern. Da kann eigentlich nichts mehr schief gehen.
Ursprünglich wollte ich, um Zeit zus sparen und es dem jungen Mann leichter zu machen, nur Druckknöpfe abbringen. Aber nein, er wollte bitteschön richtige Knöpfe :), der kleine Hemdliebhaber.






Morgen zeige ich euch dann meine Bluse mit Wasserfall-Ärmeln, 
die ich mir für den großen Tag genäht hatte.

Bis dann, liebe Grüße Diana

Kommentare

  1. Das sieht ja richtig cool aus!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht das klasse aus. Ich würde für mein Patenkind auch gerne mal ein Hemd nähen, aber meine Schwester mag leider keine. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Fragen werden übrigens direkt hier beantwortet :).
♥ liche Grüße Diana

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.